Khoboj

Winterreise (10 Tage) vom 16. bis 25.02.2018

FR 16.02.

Flug Berlin – Moskau – Irkutsk (Ankunft am nächsten Tag morgens)

SA 17.02.

Abholung vom Flughafen. Unterbringung im Boutique-Hotel "Marussia" – mitten im touristischen Viertel, das zum 350-jährigen Jubiläum der Stadt rekonstruiert worden ist – ein für Russland seltenes Beispiel der Rekonstruktion von ganzen historischen Vierteln. Das Viertel erinnert ein bisschen an den moskauer "Arbat" mit seinen Cafés, Restaurants und Souvenirläden.

- Anmeldung der Reisenden (Migrationskarten)
- Kennenlernen der Irkutsker Altstadt und den Märkten
- Besichtigung des Museum der Dekabristen

SO 18.02.

Fahrt nach Listvjanka ("Tor zum Baikal") mit Minibus, auf dem Weg Besuch des Freiluftmuseums "Talzy" am Ufer des Flusses Angara – ein einzigartiges Architekturdenkmal der Völker Ostsibiriens in Form eines alten Dorftypus, aufgeteilt in vier kulturhistorische Zonen - russische, burjatische, evenkische und tofalarische. Hier kann man altertümliche Höfe, Inneneinrichtungen, Museen, Schulen und Werkstätten kennenlernen und auch verschiedene handgefertigte Souvenirs aus Holz, Ton, Stein und Edelstein erwerben.

Besuch des Baikalmuseums in Listvjanka: In den Aquarien leben gigantische Omul-Arten, junge Lachse und Baikalrobben. Das Wasser wird direkt aus dem Baikal über Rohrsystem hineingeleitet und immer wieder ausgetauscht. Deswegen kann man ruhig behaupten, dass die Aquarien des Museums ein Teil vom Baikal sind. Im Museum kann man auch die für die Augen nicht sichtbaren Mikroorganismen durch die Mikroskope beobachten. Nur so lassen sich die Mini-Baikalkrebse, die laut Limnologen für die Klarheit des Baikals verantwortlich sind, sehen.

Übernachtung und Abendbrot im Hotel "Majak" am Ufer des Baikals.

MO 19.02.

Aufenthalt in Listvjanka: Stadtexkursion, Besuch des Fisch- und Souvenirmarktes von Listvjanka, Wanderungen entlang des Ufers und auf der Eisfläche des Baikals. Möglich ist auch Schlittschuhlaufen/Schlittenfahrt auf dem Baikal sowie Fahrten mit Hovercraft-Fahrzeug.

Abendbrot und Sauna im Hotel "Majak".

DI 20.02.

Frühstück in Listvjanka. Spaziergang am Baikal. Fahrt nach Irkutsk. Mittagessen. Weiterreise zur Insel Olchon, der größten Insel des Baikals (72 km lang, 8-14 km breit) und einem einzigartigen Erholungsort. Unterbringung in gemütlich eingerichteten Zweibettzimmern in der Residenz "Alexandr Kapylov" in Chuzhir. Nur 150 Meter weiter liegt das Sandufer vom Baikal und nicht weit der berühmte Schamanenfelsen "Burkhan".

MI 21.02.

Kennenlernen von Chuzhir, Besuch des Schamanenfelsen, Wandern auf dem Eis, Fotosessions, Besuch des Heimatmuseums von Chuzhir und der größten Souvenir- und Handwerks-Meile der Insel.

Abends Sauna.

DO 22.02.

Exkursionsfahrt mit Minibus zur nördlichen Spitze Olchons – "Choboj". Dort erwartet uns eine malerisch schöne Landschaft und unberührte Natur, schamanische Steinformationen und Verehrungen der Naturgeister des Baikals. Die nördlichste Klippe hat die Form einer Frauenbüste und wird die "Baikalmadonna" genannt. Eine ideale Gegend für traumhafte Foto- und Videoaufnahmen. Mittagessen unterwegs – leckere Fischsuppe mit Omul, dem baikaltypischen lachsverwandten Fisch. Zwischenhalt in der Bucht "Uzury" mit dem Blick auf den "großen Baikal".

FR 23.02.

Fotografiertag auf Olchon, Eiswanderungen, individuelle Beschäftigung.

SA 24.02.

Rückfahrt nach Irkutsk. Besichtigung des zentralen Marktes, verschiedener Geschäfte und Souvenirläden. Gemeinsames feierliches Abschlussessen im mongolischen Restaurant. Übernachtung im Hotel "Marussia".

SO 25.02.

Rückflug über Moskau nach Berlin.

 

Eingeschlossene Leistungen:

~ Hin- und Rückflug Berlin – Irkutsk (Economy Class)
~ Autotransfers mit Minibus
~ Übernachtung in Irkutsk im Hotel "Marussia" mit Frühstück im Standard DZ
~ Übernachtung in Listnjanka im Hotel "Majak" mit Frühstück im Standard DZ
~ Übernachtung am Olchon in der Residenz "Alexandr Kapylov" mit Frühstück im Standard DZ
~ Mittagessen und Abendbrot an allen Tagen
~ alle Exkursionen und Bustransport auf der Insel Ochon gemäß Reiseablauf
~ Saunabesuche am 4. und am 6. Tag
~ Treffen mit einem Schamanen
~ Eintritt für Museen, Nationalparks und Attraktionen
~ Deutschsprachige Reiseleitung

Nicht enthalten sind folgende Leistungen:

~ Einholung des Visums für Russland und der Auslandskrankenversicherung
~ Einzelzimmerzuschlag
~ zusätzliche Saunabesuche
~ alkoholische Getränke

Reiseleitung:

Frau Ljudmila Feierabend-Peredneva (www.galerie-feierabend.de)
Wurde am Ufer des Baikal geboren und hat dort ihre Kindheit und Jugend verbracht. Sie ist Kunstmalerin und Hobbyfotografin mit dem besonderen Blick. Sie spricht Russisch und Deutsch und kennt am Baikal die besten Plätze. Ihre Liebe zum Baikal macht sie zu einer begeisterungsfähigen Reiseleiterin.

Reisepreis:

Unter Berücksichtigung der allgemeinen Preisentwicklung und dem aktuellen Rubelkurs bieten wir die Reise zum Komplettpreis von 2.150,- Euro an.

Nach Buchung der Reise wird ein entsprechender Vertrag geschlossen.

Baikal Winterreise 2017/18